servicenummer

8.jpg
HomeSanitärRegenwassernutzung

Regenwassernutzung

regenwasser nutzung

Einführung
Der durchschnittliche tägliche Wasserbedarf in Privathaushalten beträgt ca. 140 Liter pro Person. Davon entfallen auf die Bereiche Toilettenspülung und Gartenbewässerung ca. ein Drittel. In öffentlichen Gebäuden (Büroräume, Schulen etc.) wird ca. zwei Drittel des verbrauchten Wassers für die Toilettenspülung genutzt. Bereits durch wassersparendes Verbrauchsverhalten und die Nutzung von modernen Sanitäreinrichtungen (z.B. Sparspültoiletten, Durchflussbegrenzer und Einarmmischarmaturen bei Waschbecken und Duscharmaturen, wassersparende Wasch- und Spülmaschinen) kann der Wasserverbrauch in Privathaushalten auf ca. 100 Liter/Person/Tag gesenkt werden.

regenwasser nutzung2

Funktionsprinzip einer Regenwassernutzungsanlage
Eine Regenwassernutzungsanlage besteht im Wesentlichen aus folgenden Komponenten:
Auffangflächen/Dachflächen, Trinkwassernachspeisung, Zuleitung zum Speicher, Saugleitung, Filter, Pumpenanlagen, Speicher, Leitungsnetz, Speicherüberlauf, Entnahmestellen.

 

diagramm

Durch die Nutzung von Regenwasser bzw. Dachablaufwasser kann qualitativ hochwertiges Trinkwasser eingespart werden. Regenwasser eignet sich für alle Einsatzzwecke, bei denen es nicht unbedingt auf mikrobiell einwandfreies Wasser ankommt, also hauptsächlich zur Gartenbewässerung, Autowäsche und Toilettenspülung.